Das Fach Sport stellt sich vor!

 

Der Sportunterricht des Evangelischen Gymnasiums Kleinmachnow findet in der neuen Sporthalle direkt auf unserem Bildungscampus statt. Die im Oktober 2013 eröffnete Dreifelderhalle ist mit den neusten Sportgeräten ausgestattet und ermöglicht unseren Schülern so die Gelegenheit, ein breites und umfangreiches Spektrum an Sportarten und  Bewegungsfeldern zu erfahren. Zudem bieten ein Tischtennisraum, drei große Bewegungsräume,  das weite Schulgelände, das angrenzende Bäketal oder die Wege entlang des Teltowkanals ebenfalls Raum zum Training der allgemeinen Ausdauer und der Bewegungsvielfalt.



Zudem gehen alle Schülerinnen und Schüler innerhalb der Klassenstufen 10 am Gymnasium und in der Jahrgangsstufe 7 an der Gesamtschule ein halbes Jahr Schwimmen in der Schwimmhalle am Brauhausberg in Potsdam. Hierfür werden die Schüler an der Schule mit einem angemieteten Bus abgeholt und anschließend wieder zurück gebracht.


Unser Sportlehrerteam setzt sich aus derzeit elf Sportlehrern zusammen, die mit ihren verschiedenen Fähigkeiten ein großes Sportangebot eröffnen und sich besonders durch ihre Vielfältigkeit und ihre unterschiedlichen sportspezifischen Qualifizierungen auszeichnen. Frau Kilian, Frau Mörs, Frau Helbig, Frau Bade, Frau Lang, Herr Schirrmeister, Herr Podschuck, Herr Mihan, Herr Brandsch-Böhm, Herr Kasselt und Herr Blaschke stehen Ihnen über Ihre E-Mail-Adressen gerne bei Fragen zur Verfügung. Fachbereichsvorsitzender des Faches „Sport“ ist Herr Blaschke.
 
Wir vermitteln klassische Sportarten:
•    Mannschaftsspiele wie Volleyball, Basketball, Handball, Fußball, Rugby, Frisbee und Hockey
•    Rückschlagspiele wie Badminton und Tischtennis
•    Leichtathletik 
•    Gerätturnen/ Akrobatik/ Parcours
•    Gymnastik/ Tanz 
•    Kampfsport/ Selbstverteidigung 
•    Kraft und Fitness 
•    Schwimmen




Wir öffnen uns aber auch neuen Trends und versuchen im Rahmen der organisatorischen und materiellen Bedingungen alternative Sportangebote zu schaffen. Dies können z. B. in Form einer Klassenfahrt oder eines Wandertages, einer Drachenboot- oder Rudertour, Wakeboarden, Segeln, Skaten, Golf, Klettern, Fahrrad- und Kanutouren etc. sein. Zudem findet für die 10. und 11. Jahrgangsstufe eine einwöchige Ski- und Snowboardfahrt in den Alpen statt, wo die Schüler diese Sportarten lernen können oder ihre vorhandenen Fähigkeiten verbessern können.
Außerdem haben die Schüler der Oberstufe innerhalb ihrer Studienfahrt die Möglichkeit sportliche Erfahrungen zu machen. Beispielsweise konnten die 11. Klassen in der Vergangenheit neue Bewegungserfahrungen im Windsurfen auf Fuerteventura oder im Schneeschuhwandern in den Alpen machen.
In den Sportunterricht sollten die Schülerinteressen einfließen. Schülerinnen und Schüler übernehmen Teile des Unterrichts in Eigenverantwortung (z.B. die Erwärmung) und bekommen den Raum, ihre Lieblingssportart (wenn möglich) ihren Mitschülern vorzustellen.

An dieser Stelle kann eine Kooperation mit den Sportvereinen der Region in Kraft treten.



Wir fördern im Unterricht bzw. in den AGs die sportliche Leistung, um an regionalen Wettkämpfen teilzunehmen und den sportlichen Austausch mit anderen Schulen zu ermöglichen. Veranstaltungen dieser Art sind das Regionalsportfest in Stahnsdorf, der Minimarathon in Berlin, Wettkämpfe im Rahmen von „Jugend trainiert für Olympia“, die Preußische Meile in Potsdam, der Avon-Lauf etc.
Innerhalb unseres Sportunterrichts steht die Freude an Bewegung, das Erlernen individueller Techniken, den Erhalt und die Steigerung der Gesundheit, das Erfahren von Körperbewusstsein und Wagnis, die soziale Kooperation der Schüler untereinander und auch die Leistung im Vordergrund. Wir setzen offene Unterrichtskonzepte ein und räumen den Schülern einen Handlungsspielraum ein, sich individuell zu entfalten. Für uns zählen nicht nur die erbrachten Leistungen, sondern vor allem auch der Weg zum Ziel, auf dem sich Motivation, Kooperation und Lernfortschritt erkennen lassen.
Das Team der Sportlehrer/innen freut sich auf motivierte Schüler, die sich aktiv in den Sportunterricht einbringen und zum sportlichen Profil der Schule beitragen!!!


Um diesen Charakter nicht nur auf dem Papier stehen zu haben, sondern um zu zeigen, dass wir ihn auch leben, finden an unserer Schule eine Vielzahl schulinterner Wettkämpfe und Sportveranstaltungen statt, wo die Schüler ihr sportliches Können unter Beweis stellen können. Aus den Ergebnissen u.a. des Volleyball- und Fußballturniers, des Spendenlaufes und der Bundesjugendspiele bzw. des Spielsportfestes wird am Ende des Schuljahres die Sportlichste Klasse unseres Gymnasiums gekürt.

Zudem bieten wir unseren Schülern die Möglichkeit Auszeichnungen, wie das Deutsche Sportabzeichen, das Deutsche Jugendschwimmabzeichen oder das DFB Fußballabzeichen zu erkämpfen.

 

Sport-Arbeitsgemeinschaften


Unsere Sport-AG´s umfassen verschiedene Angebote, die sich an den Interessen unserer Schüler sowie den räumlichen Rahmenbedingungen orientieren. Für das Schuljahr 2018/19 gibt es folgendes AG – Angebot des Fachbereichs Sport: Rugby, Fußball, Hockey, Leichtathletik, Badminton und Tanz. Zudem bieten wir für den 7. Jahrgang die „Sport-Werkstatt“ an.

 

sport fb

 

Video zur Präsentation: