Schulleben 2018-19

Abigruppe1

Wir gratulieren allen Schüler*innen herzlich zu Ihrem Abschluss oder Zeugnis
in diesem besonderen Schuljahr und wünschen der gesamten Schulgemeinde
erholsame, erlebnisreiche und sonnige Ferien.

Bleibt/Bleiben Sie behütet.

"Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner Hand."

Eure Schulleitung

Abigruppe2

etwinning logoUnsere beiden Spanischlehrer der 9. Klassen hatten dieses Jahr mit einer Schule in Katalonien einen Schüleraustausch geplant, doch durch Corona war dies nicht möglich und wir mussten uns eine Lösung einfallen lassen!
Deshalb wurde aus dem Schüleraustausch zwischen dem Evangelischen Gymnasium Kleinmachnow und der Schule in Cubelles eine digitale Begegnung. Dabei meldeten wir uns auf der Website eTtwinning an und schrieben einen kurzen Text über uns, welcher dann von den Austauschschüler*innen gelesen wurde. Natürlich lasen wir auch ihren Text! Dadurch lernten wir uns gegenseitig besser kennen und konnten Gemeinsamkeiten finden.Bildschirmfoto2021

Um unsere Interessen in Musik, Filmen und Serien zu verdeutlichen, gestalteten wir als nächstes ein Plakat. Dieses luden wir ebenfalls auf eTwinning hoch, wodurch die Spanier*innen unseren Geschmack besser kennenlernen konnten.
Wir wollten mehr mit ihnen in Kontakt kommen, also überlegten wir uns ein paar Fragen auf Spanisch, die wir uns in Interviews in Zoom-Meetings gegenseitig gestellt haben. (z.B. „Was macht Ihr am liebsten bei Euch in der Stadt?“ oder „Wie habt Ihr die Corona-Zeit erlebt?“)

Dieses Projekt hat uns sehr gefallen, durch Corona wurde der eigentliche Austausch verändert, doch auch die digitale Version hat uns viel Spaß bereitet!

delf1Im Mai 2020 sollte unsere erste DELF-Prüfung für unsere Schüler stattfinden. 15 SchülerInnen aus dem Gymnasium und der Gesamtschule waren angemeldet und wollten sich dieser, von Frankreich aus organisierten Prüfung, unterziehen.
Durch Corona konnten wir leider diesen ersten Termin nicht wahrnehmen. Es kam zu einer Verschiebung in den November 2020. Wieder hieß es üben, am Ball bleiben und für dann bereits ehemalige Schüler, sich die Zeit von Uni und Job nehmen. Auch dieser Termin wurde leider wieder verschoben.

Nun, am 12.6.2021 hatten wir endlich unseren Nachholtermin ! Ein Jahr verspätet und für einige Schüler ungünstig gelegen (P10 und Abi) mussten wir wieder üben, üben, üben. Dafür haben wir Termine teilweise digital abgehalten und Prüfungssituationen aus der Ferne simuliert.

KlassenfotoAm Donnerstag, den 8. Oktober hat sich die Spanisch-Klasse der 8s2 auf die Spuren Friedrich des Großen in das Neue Palais begeben. Das Neue Palais war das letzte große Bauvorhaben des volkstümlich genannten „Alten Fritz“, welches im Jahr 1769 seinen Abschluss fand.

Bei einem Rundgang durch die Festsäle haben wir den Wortschatz zum Thema Ropa, colores y habitaciones de Federico el Grande angewendet, indem wir Quizaufgaben lösten und Familienmitglieder beschrieben haben.

IMG 7525Der Vorhang fällt, und mit ihm endet die schulische Laufbahn unserer großartigen Kollegin und Lehrerin für Darstellendes Spiel Sabine Mohr.
Ein Faust-Projekt auf der Grundlage eines Textes von Klaus Opilik bildete Ihre Abschlussvorstellung am vergangenen Freitag, den 18.6.2021, ab 19 Uhr, natürlich unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften und daher mit sehr geringer Zuschauerzahl.

Der Inhalt von Goethes bekanntestem Werk Faust, welches er 1808 verfasste, ist dem Leser sicher hinlänglich bekannt. Das vom DS-Kurs des 11. Jahrgangs inszenierte Stück war eine Modernisierung des alten Stoffes. Das Stück spielte im schulischen Umfeld heute, die Hauptfiguren und Zitate stammten jedoch aus dem Original und schufen einen spannenden und reizvollen Bogen zwischen damals und heute. So wurde auch den jungen Leuten ein Zugang ermöglicht, denn auch wenn das Original zeitlos und inhaltlich noch immer relevant ist, fällt es nicht jedem leicht, daraus Bezüge für das 21. Jahrhundert abzuleiten.

Jugend trainiert Aktionstag SliderUnter dem Motto „WIR SIND DABEI – gemeinsam bewegen“ fand auch am Evangelischen Gymnasium und an der Evangelischen Gesamtschule Kleinmachnow der bundesweite „Aktionstag für mehr Bewegung an Schulen“ statt. Insgesamt beteiligten sich am Mittwoch, 30.09.2020 ca. 235.000 SchülerINNEN aus 1273 Schulen in ganz Deutschland an der Aktion.

Bewegung muss nicht immer im Sportunterricht und im Sportverein stattfinden. Besonders hinsichtlich der derzeitigen Corona-Einschränkungen „leiden“ viele SchülerINNEN unter starkem Bewegungsmangel. Diesem wollten wir an diesem „Bewegungstag“ entgegenwirken.

qr laufDie pandemiebedingten Einschränkungen haben vor allem für Kinder und Jugendliche viele Auswirkungen. So fehlt es ihnen beispielsweise sehr an Bewegung und an sozialen Gemeinschaftserlebnissen. Beides waren u.a. bedeutende Merkmale unseres alljährlichen Campus-Spendenlaufes. Bereits im vergangenen Schuljahr mussten wir leider auf dieses traditionelle Schulevent verzichten. In diesem Jahr haben wir jedoch nach einer adäquaten Alternative gesucht, die einerseits ein bewegtes Gemeinschaftsgefühl erzeugt, aber auch ein soziales Projekt unterstützt.

Der besondere Clou: Da Schulveranstaltungen in Pandemiezeiten schwierig zu planen und durchzuführen sind, findet der gesamte Lauf 2021 über die App „Held für die Welt“ statt. Alle Schüler*innen, Lehrer*innen und Eltern unserer Schule können sich die App einfach über die gängigen Stores kostenlos aufs Smartphone laden und laufen - wann und wo sie wollen.

Neben dem allgemeinen Lauferlebnis können eigene Sponsoren (Eltern, Großeltern, Freunde, Firmen, ...) direkt in der App eingegeben werden. So sehen alle Läufer*innen mit einem Klick, welche Distanz sie zurück gelegt haben und wie viele Spenden sie schon erlaufen haben.

Die Teilnahme an der Laufveranstaltung, welche nur in den zwei Wochen vor den Sommerferien stattfindet (vom 08.06.2021 bis zum 22.06.2021), ist für alle freiwillig!!!
Dem Motto "Steh auf und LAUF" folgend, laden wir alle herzlich ein, sich für einen guten Zweck zu bewegen und damit Teil einer großen Heldenaktion zu werden.

Alle wichtigen Informationen zu der Veranstaltung entnehmen Sie bitte der offiziellen Homepage https://www.heldfuerdiewelt.de. Für alle Läufer*innen empfehlen wir zudem den „Held für die Welt“ - Erklärfilm, den alle unter folgendem Link finden: https://www.heldfuerdiewelt.de/die-app/videos/

Das Wichtigste noch einmal in Kürze:
Losrennen kann nur, wer sich zuvor über den QR-Code der Schule als Läufer*in registriert hat. Die Registrierung ist denkbar einfach: Alle Laufwilligen laden sich ab sofort die App „Held für die Welt“ auf das Smartphone und scannen beigefügten QR-Code.

Wir freuen uns über alle, die mitmachen und wünschen einen guten Lauf mit viel Begeisterung, Bewegungsdrang sowie sozialen und sportlichen Erfolgserlebnissen!!!


A. Blaschke

 

img 1415Am Freitag, den 25.09.2020 hat der Geschichts-Leistungskurs der 12. Klasse mit Herrn Blaschke eine Exkursion zum Alliiertenmuseum in Berlin durchgeführt.

Zunächst organisierten die Schüler eine Führung durch die beiden Gebäude des Museums, das „Outpost-Kino“ und die „Nicholson-Bibliothek“.

Danach hielten noch die Schüler, die die Exkursion organisierten, Vorträge über die Ausstellungsstücke im Außenbereich.

JPEG BildKopieUnsere große 3-Feld-Sporthalle bietet generell abwechslungsreiche Möglichkeiten eine Vielzahl an Sportarten durchzuführen. Dennoch sind wir immer für neue Sporträumlichkeit dankbar.

Dank der finanziellen Unterstützung u.a. unseres Fördervereines haben wir nun einen tollen neuen Bewegungsraum für Fitness, Krafttraining, Tanzunterricht. So findet man beispielsweise nun in dem Raum eine große Spiegelwand mit Ballettstange, einen Boxsack, eine Fitnessstation mit Sprossenwand und eine Hantelbank. Zudem darf für den Theorieunterricht ein Whiteboard nicht fehlen.

img 1411„Wie kann die Welt besser werden und wie soll diese Welt aussehen?“ Dieser und vielen weiteres Fragen hinsichtlich der Weltpolitik nach dem 2. Weltkrieg gingen die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Geschichte von Herrn Blaschke im Schloss Cecilienhof in Potsdam nach.

Am selben Ort, wo einst Churchill, Stalin und Truman über die „Neuordnung der Welt“ diskutierten besuchten wir die gleichnamige Ausstellung.

JPEG Bild3Seit Januar dieses Jahres steht unsere große 3-Feld-Sporthalle leer. Auf Grund der Pandemie und der Verordnungen des Ministeriums darf der Sportunterricht nur ausschließlich im Freien stattfinden.

Diese starken Umstellungen und Herausforderungen haben sowohl Sportlehrerinnen und -lehrer als auch unsere Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums Kleinmachnow schnell als Chance gesehen. Neue Örtlichkeiten auf dem Schulgelände wurden genutzt und zu „Sportanlagen“ umfunktioniert. Neben den klassischen Sportarten wie Volleyball, Rugby, Basketball oder Tischtennis, die nun im Freien gespielt wurden, sind wir auch auf neue Trendsportarten umgestiegen.

Große Begeisterung erzeugte u.a. „Spikeball“, „Discgolf“ oder „Speedminton“.

IMG 3600Am 2.9.20 war die 8f im Futurium-Berlin und durfte sich hier erste Anregungen zur anstehenden Projektphase "Die Zukunft und ich" im Fach IL holen.

Die Schüler haben viele Dinge ausprobiert, zu alternativen Energiequellen geforscht und digitales, zukünftiges Leben getestet.

Ein persönlicher Informationsaustausch und nonverbale bzw. emotionale Reaktionen findet man auf Grund der derzeitigen Pandemieeinschränkungen kaum noch im schulischen Kontext. Dies hat man auch beim diesjährigen Eltern-Berufe-Abend am 11.03.2021 vermisst –mehr aber eigentlich nicht.

Da die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs derzeit nicht in der Schule sind, wurde unsere bewährte schulinterne „Bildungsmesse“ ins Netz verlegt. Über drei Stunden hörten sich die Jugendlichen unserer Schule verschiedenste Vorträge aus den Bereichen Technik, Medizin, Bildung, Soziales, Musik, Jura, Wirtschaft, Kriminalitätsbekämpfung und vielen mehr an und erhielten so ihr eigenes Bild der Werdegänge und der Berufsinhalte. 

Ein großer Dank geht vor allem an die Eltern, die sich als Referenten gemeldet haben und ihre sehr spannenden und abwechslungsreichen Tätigkeiten dargelegt haben.
Dementsprechend freue ich mich schon jetzt auf eine baldige Neuauflage dieses bildungsreichen Abends – dann hoffentlich wieder in der Schule!


A. Blaschke

 

IMG 7779War die Antwort auf die Frage, wie viele Knochen der Mensch im jeden Fuß hat. Diese und weitere Fragen mussten wir auf unserer Exkursion im Barfusspark in Beelitz beantworten. Und viele von diesen Knochen haben wir auch benutzt, um durch Glasscherben zu laufen, eine Kneippkur bei 20 Grad kaltem Wasser zu genießen oder über die Wackelbrücke zu balancieren. Danach konnten wir uns mit Nudeln und Eis stärken.

BananasBild

 

Der DS-Kurs präsentiert:

Mephisto und zwei seiner Assistentinnen beobachten Faust und Grete bei einem Date. Wird Faust sich über beide Ohren verlieben und bald die Worte "Augenblick, verweile doch, du bist so schön !" aussprechen ?

Aufführungen am 28. und 29. Mai abends in unserem Gymnasium. Save the date !


Nachmittag der offenen Tür
am Freitag, 8. Januar 2021, von 14:30 bis 18:00 Uhr


Schule3Hier haben Sie jetzt die Möglichkeit:

  • sich einen digitalen Überblick über die Schule zu verschaffen,
  • unser pädagogsches Konzept und den Ganztag der Schule kennenzulernen,
  • an einer virtuellen Führung durch die Schulräume teilzunehmen,
  • Ihre Fragen zu stellen,
  • mit der Schulleitung ins Gespräch zu kommen (16 Uhr Zoom-Konferenz),

und vieles Andere mehr zu entdecken.

HIER ODER AUF DAS BILD KLICKEN

 

JuleWenn man das erste Mal davor sitzt, dann bekommt man einen Eindruck wie sich die Menschen bei der Entdeckung des Feuers gefühlt haben müssen. Schicht um Schicht baut der kleine 3D Drucker vor einem das dreidimensionale Objekt auf, welches vorher noch flach auf dem Bildschirm erschien.

Nach etwa einer halben Stunde kann man die kleine Pfeife aus schwarzem PLA* vom Druckbrett lösen. Einmal hineingepustet und siehe da - es pfeift – wie eine richtige Pfeife. Man kommt aus dem Staunen nicht heraus.

 

wasserski8Endlich war unser Wandertag da. Was taten wir nicht alles im Vorfeld, um diesen stattfinden zu lassen. Alle aßen stets auf, damit die Sonne schien. Alle nahmen genügend Vitamine zu sich, um gesund zu bleiben. Alle hielten sich von Corona fern, weil wir diesen gemeinsamen Tag wollten.

Und was sollen wir sagen...? Es ging gut und bei 36°C konnten wir das Wasser genießen.
Wir starteten an der Bühlow- Pyramide in Großbeeren. Warum die dort steht, können wir gar nicht mehr sagen. Aber dass sie dort steht, war für uns positiv. Wir brauchten nicht mehr als dieses Denkmal, zwei Bäume und einen Busch, um verstecken zu spielen. Badminton und Frisbee gingen auch ganz wunderbar. Nebenbei ließen es sich einige auf ihren Picknick- Decken schmecken.

Liebe Eltern,
die Weihnachtszeit naht, in der wir verstärkt auf Andere schauen wollen, die sehr unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden. Wir möchten Sie auf die gemeinnützige Organisation "A Bleistift FOR EVERYONE" aufmerksam machen, die sich für die Schulbildung von Kindern in Entwicklungsländern einsetzt. Bei A Bleistift FOR EVERYONE können Sie Bleistifte und Collegeblöcke online bestellen. Die ansprechend gestalteten Collegeblöcke und Bleistifte sind auch als Weihnachtsgeschenk geeignet, mit dem Sie Nützliches mit Sinnstiftendem verbinden können.
Über www.ableistift.de/produkte können Sie eine Bestellung aufgeben und bezahlen. Die bestellten Produkte kann Ihr Kind zu einem vorher vereinbarten Zeitpunkt in der Schule abholen. Der Versand zur Schule ist kostenlos. Als Versandmethode wählen Sie „Bestellung über eine Schule“. Ein Collegeblock (liniert/kariert, mit Randlinien) kostet € 2,99 inkl. MwSt., ein Bleistift € 1,19 inkl. MwSt.

"Wunderbar sind Deine Werke.
Das erkennt meine Seele."

Mit unserem Jahresmotto begrüßen wir euch ganz herzlich zum neuen Schuljahr.

jahresmotto

© B.Steinbach

wpklogoAuch wenn in diesem Jahr alles anders ist, eine Sache bleibt gleich. Wie im vergangenem Jahr haben wir uns an der Aktion „Weihnachtspäckchenkonvoi – Kinder helfen Kindern“ (https://weihnachtspaeckchenkonvoi.de) beteiligt.

Die beiden Patenklassen 8f und 9f des Evangelischen Gymnasiums Kleinmachnow konnten in diesem Jahr mehr als 40 Pakete für arme und bedürftige Kinder in Osteuropa packen.

Pünktlich zum Martinstag am 11.11.2020 wurden die Pakete übergeben, so dass sie rechtzeitig zum Weihnachtsfest in Rumänien, Bulgarien, der Ukraine und Moldawien ankommen.