Das Konzept der Zeitstunden

Unsere besondere Aufmerksamkeit gilt der Tagesrhythmisierung durch 60-Minuten-Stunden in der Sekundarstufe I. Dies trägt zur Differenzierung der Unterrichtsphasen und zur Beruhigung des Schulalltags bei. Es kommt dadurch zu weniger räumlichen, personellen und unterrichtlichen Wechseln. Vielseitige Lern-, Arbeits- und Übungsformen erhalten bessere Voraussetzungen. Die üblichen 45-Minuten-Stunden werden dabei über die Jahrgänge ausgleichend in 60-Minuten-Stunden umgewandelt. Unterstützt durch den gebundenen Ganztag ergibt sich dadurch ein harmonischer Tagesablauf, der Rhythmus und Flexibilität verbindet.