Jede Schülerin und jeder Schüler besitzt individuelle Interessen und Begabungen.
Wir bieten eine konzeptionell verankerte individuelle Förderung an, z. B. im Rahmen des Ganztages als unterrichtsergänzendes Angebot im Sinne des Forderns und Förderns, ähnlich der Freiarbeit. In diesen im Ganztag stattfindenden Lernphasen können Schülerinnen und Schüler einerseits gezielt an ihren Schwächen arbeiten oder ihren besonderen Interessen und Stärken nachgehen. Zudem sollen Schülerinnen und Schüler dabei und im regulären Unterricht Möglichkeiten individueller Lernwege erhalten. Dieses erfolgt einerseits über offene Unterrichtsformen und andererseits über Binnendifferenzierung. Dadurch fördern wir die Eigenaktivität und Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler. Gleichzeitig richten wir das diakonisch-soziale Lernprinzip der Lernpartnerschaften ein. Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Lernniveaus unterstützen sich.