Début mars nous avons participé à notre premier échange scolaire à Nantes/ St. Herblain.
Nous, la 9f, avons logé dans des families francaises de l’école St. Dominique.

Nantes ist die ehemalige Hauptstadt der Bretagne und war in der Vergangenheit bekannt für Zucker-, Früchte-, und Sklavenhandel. Herzstück von Nantes ist eine kleine Insel, auf welcher sich die berühmteste Attraktion von Nantes befindet, auch genannt l’Ile d’éléphante. Jules Verne, Erfinder und Autor berühmter Schriftwerke, wie “Reise zum Mittelpunkt der Erde” oder “In 80 Tagen um die Welt”, wurden die Erfindungen der Insel gewidmet.

Am bekanntesten ist ein mechanischer Elefant, der mit 1-3 km/h Leute zu einem Meerestierkarussell trägt und Umstehende mit Wasser bespritzt.

 


Nantes ist außerdem bekannt für Anne de Bretagne, die “Mutter” der Bretagne. Sie wohnte im “Chateau de Bretagne”, welches die Klasse auch besichtigt hat.


Am Wochenende unternahmen die Austauschschüler mit ihren Familien etwas mit uns. Einige Schüler sind an den Strand gefahren, andere in Nantes shoppen gegangen. Unter der Woche sind wir morgens mit den Franzosen zur Schule gefahren und haben tagsüber etwas mit unserer Klasse unternommen. Wir waren zum Beispiel in Nantes und haben uns die Stadt angesehen, am atlantischen Ozean und sind auf dem mechanischen Elefanten geritten. Einen Tag haben die deutsche und die französische Klasse sich zusammen die Salzgewinnung in Guérande angesehen. Nachmittags haben wir mit unseren Austauschschülern meistens noch etwas unternommen.

 

Am Mittwoch zum Beispiel hatte eine Mitschülerin Geburtstag und die französischen Schüler sind mit uns Lasertag spielen gegangen.
Der Abschied von den Franzosen war bei einigen schon nach sieben Tagen tränenreich, doch umso größer war die Wiedersehensfreude im April, als die Franzosen nach Berlin kamen.

 

Antonia K.

 

 

  • IMG_2401
  • IMG_2549
  • IMG_2868