IMG 2766In aller Früh und eisiger Kälte startete unsere Studienfahrt des 11. Jahrgangs mit Frau Bade und Herrn Blaschke nach Österreich. Die Erfurter Hütte in Maurachwar unser Ziel und auserkoren uns die nächsten fünf Tage zu beherbergen. Wir wurden mit strahlenden Sonnenschein in den Alpen von unseren Bergführern Phillip und Arnold begrüßt. Positiv überrascht waren wir von unser ersten Nacht im Bettenlager.


Langschläfer waren wohl nicht gefragt, denn wir machten uns schön früh auf Entdeckungstour.

 

Den ganzen Tag waren wir unterwegs und mussten uns erstmal an das Laufen mit den Schneeschuhen gewöhnen. Es unterschätzte wohl jeder, wie anstrengend dies war. Doch nach ein paar intensiven Anstiegen wurden wir mit einem tollen Ausblick über das Inntal belohnt.

 

Bei starkem Schneefall besuchte uns außerdem ein Lawinenexperte. Mo erklärte uns, wie wir uns bei Lawinenabgängen zu verhalten haben und auch wie eine Schneeschicht aufgebaut ist. So gingen wir mit LVS-Geräten ausgestattet auf die Suche nach simulierten Lawinenopfern, die wir mit Erfolg aus ihrer misslichen Lage befreiten.

Der letzte Tag startete mit Sonnenschein und wurde mit dem Anblick von Gämsen verfeinert. Nach einer intensiven Wanderung, mit lustigen Wettkämpfen im Schnee, errichteten wir Schneehöhlen und krönten nach einer ausgiebigen Begutachtung einen wohl verdienten Sieger.

 

In dieser erlebnisreichen Woche haben wir viele Eindrücke gesammelt, die uns wohl keiner so schnell nehmen kann. Wir stapften durch unberührte Landschaften und unerschlossene Wege. Die Landschaften waren wohl genauso unvergesslich wie unsere gemeinschaftlichen Spielerunden am Abend. Ob Werwolf oder Wizard, Langeweile stand nicht an der Tagesordnung!! Eins war klar: Am Ende der Reise wollte jeder im Schnee bleiben.

 

Anna D., Elena R. & Jan-Peter V.

 

  • IMG_20180308_110729036_HDR
  • IMG_2766
  • IMG_2788
  • SDC11224
  • SDC11237
  • SDC11251
  • SDC11264
  • SDC11322
  • SDC11335
  • SDC11370
  • SDC11373